Menu
Menü
X

Willkommen im Norden von Gießen - willkommen in der Gesamtkirchengemeinde Gießen Nord:

Am 1. Januar 2020 gegründet heißen wir Sie herzlich in der Gesamtkirchengemeinde Gießen Nord willkommen, eine Kooperation der Gießener Evangelischen Gemeinden Michael, Paulus und Thomas. Das Gemeindegebiet reicht vom Hangelstein in Wieseck bis an das Sandfeld an der Lahn und umfasst die Nordstadt bis zum Schwarzlachweg. Die drei Gemeinden haben sich zusammen getan, um ihre Stärken zu bündeln und für ihre Gemeindemitglieder zukunftsfähig zu sein.

Wir haben ein offenes Herz für Menschen, die unterschiedlich leben, denken und glauben. Auch Neubürgerinnen und Neubürger sind bei uns herzlich willkommen, die einen Ort suchen, wo religiöse Fragen gehört werden, Zweifel erlaubt sind und christlicher Einsatz gefragt ist.

Den besonderen sozialen Herausforderungen im Gießener Norden mit ihrem hohen Anteil älterer Menschen, alleinerziehender Mütter, mit Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft und mit den Veränderungen innerhalb der Wohnbevölkerung stellen sich die in der Gesamtkirchengemeinde Gießen Nord zusammengeschlossenen Gemeinden seit Jahren. 

Liebe Gemeinde,

Auf Grund der aktuellen Corona-Lage und der hohen Inzidenz-Werte der Stadt Gießen, hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass in der Gesamtkirchengemeinde Gießen Nord vorübergehend keine Gottesdienste stattfinden. Uns ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen und wir bedauern sie sehr.

Der Coronavirus und die damit gebotene Rücksichtnahme veranlassen uns auch dazu, vorübergehend auf Geburtstagsbesuche und Besuche anlässlich von Ehejubiläen zu verzichten.

Es ist uns aber bewusst, dass gerade in diesen Zeiten Menschen einsam sind und sich jemanden wünschen, mit dem sie sprechen können. Dafür stehen unsere Pfarrer*innen selbstverständlich gerne und ganz besonders im Moment zur Verfügung. Bitte scheuen Sie sich nicht zu uns Kontakt aufzunehmen. Wir können dann im Einzelfall verabreden, ob wir unser Gespräch telefonisch führen oder auch ein Besuch kein Problem ist.

Um Sie und uns zu schützen, möchten wir den Besuchsverkehr in den Gemeindebüros einschränken. Sollten Sie Formulare, Bescheinigungen oder eine Auskunft benötigen, rufen Sie uns bitte vorher an. Vieles können wir fernmündlich oder auf dem Postweg klären. Wenn Sie etwas im Büro abgeben möchten, nutzen Sie bitte unsere Briefkästen.

Ostergottesdienst

Alle kleinen Konzerte, Gottesdienste und Godcasts finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Wir begrüßen herzlich unseren Vikar David Jumel

Sein Vikariat hat am 1. Februar begonnen.

In einem Video stellt er sich Ihnen vor.

Das persönliche Kennenlernen wird noch ein wenig auf sich warten lassen. Pandemiebedingt musste das Vikariat etwas umgestellt werden und die Vikare*innen verbringen die nächsten Wochen erst einmal (digital) im Theologischen Seminar. Voraussichtlich ab Mitte März wird Herr Jumel dann auch in der Gemeinde präsent sein.

Das kleine (digitale) Konzert

Barocke Klänge II - Norddeutsche Orgelschule

In diesem Kleinen (digitalen) Konzert steht die Norddeutsche Orgeltradition oder auch Norddeutsche Orgelschule im Mittelpunkt. Die Norddeutsche Orgelschule erlebte ihre Blüte in der Zeit vom 17. bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts hinein und bezeichnet einen Orgelmusikstil, der in der Region Niederlande/Norddeutschland gepflegt wurde und von dort aus auf andere Traditionen Einfluss nahm.

Die Musik der Norddeutschen Orgelschule zeichnet sich u. a. durch Virtuosität, häufige Wechsel von Klangfarben und der kompositorischen Formen sowie durch eine sehr eigenständige Behandlung des Orgelpedalspiels aus.

Als eine Art von Gründer dieser Tragition gilt der Niederländer Jan Pieterszoon Sweelinck, der nicht nur ein großer Künstler war, sondern auch ein hervorragender Pädagoge und den man deshalb den "deutschen Organistenmacher" nannte. Die Norddeutsche Orgelschule hat auch die Musik des jungen Bach stark beeinflusst.

Alle kleinen Konzerte und Godcasts finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

Nachrichten aus der Kirche

31.03.2021 mhart

Osterfeiern nur im Internet

Angesichts der steigenden Zahl von Corona-Infektionen haben die meisten evangelischen Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Gießen Präsenzgottesdienste in der Karwoche und zu Ostern abgesagt.

Stattdessen laden die Gemeinden ein, in anderen Formen und von zu Hause aus mit Hilfe des Internets zu feiern. Sie bieten verschiedene digitale Feiern als Videos oder in Hörformten an.

30.03.2021 mhart

Digitale Orgelreise durch das Dekanat

Mit der Video-Reihe „Orgelreise durch das Evangelische Dekanat Gießen“ werden im Jahr der Orgel 2021 monatlich besondere Orgeln in und um Gießen von den Kantor:innen Marina Sagorski, Christoph Koerber und Cordula Scobel vorgestellt.

29.03.2021 mhart

Junge Kirche Gießen gewinnt Online-Wettbewerb

Die Junge Kirche Gießen des Evangelischen Dekanats Gießen hat den Online-Wettbewerb der Monatszeitschrift Chrismon gewonnen. 183 Projekte haben sich deutschlandweit beworben, über 400.000 Stimmen wurden mit Mausklick oder per E-Mail abgegeben.

09.03.2021 vr

Auch Hessen-Nassau startet ein Super-Wahljahr

Nicht nur in der Politik, sondern auch in der EKHN hat ein Super-Wahljahr begonnen. In weniger als 100 Tagen wollen über 10.000 Kandidatinnen und Kandidaten in die Kirchenvorstände gewählt werden.

15.02.2021 mhart

Ökumenischer Kirchentag jetzt digital und dezentral

Der 3. Ökumenische Kirchentag 2021 erfindet sich angesichts von Corona neu. Das Frankfurter Treffen wird digital und dezentral: So kann trotz Corona-Pandemie sicher und gemeinsam dieser außergewöhnliche Ökumenische Kirchentag gefeiert werden. „Schaut hin“, das Leitwort aus Markus 6,38 bleibt.

27.01.2021 mhart

In der Sprache des 21. Jahrhunderts: BasisBibel

Seit dem 21. Januar 2021 ist die BasisBibel in der Sprache des 21. Jahrhunderts vollständig mit Altem Testament! Die moderne Vollbibel kann Online gelesen oder in die kostenlose App „Die-Bibel.de“ der Deutschen Bibelgesellschaft geladen werden. Für iOS im App-Store oder im Playstore für Android-Handys. Komfortabel – nicht nur – für junge Menschen.

24.12.2020 mhart

Weihnachten feiern. Aber zuhause!

Angesichts hoher Infektionszahlen haben evangelische Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Gießen die Weihnachtsgottesdienste in den Kirchen abgesagt bzw. feiern die Gottesdienste ohne Besucher im Internet. Sie empfehlen festliche Weihnachtsgottesdienste im Fernsehen und im Radio. Symbolisch werden die Glocken an Heiligabend geläutet.

24.12.2020 mhart

Ungehaltene Predigten

Seit einigen Jahren veröffentlichen das Evangelische Dekanat und die Gießener Allgemeine am Heiligen Abend die Vorschau: Was in Gießener Kirchen gepredigt wird.

top